Seite auswählen

Ich habe mich verliebt … in eine Wohnung

Ursprünglich nur als Besuch gedacht, bis ich ein eigenes *Nest* gefunden habe, entpuppt sich diese *Übergangsnotlösung* als ein zauberhaftes Kleinod für mich.

Das *Nest* hat MICH gefunden.

Ich sitze oft auf dem Balkon.
Die großen Bäume ragen direkt bis an die Fenster.
In den Bäumen – direkt vor meiner Nase – hüpfen Kohlmeise, Haubenmeise, Eichelhäher, Elster, Kleinspecht, Buntspecht, Grünspecht … und und und.

Am Nebenfenster brütet auf dem Fensterladen ein Türkentaubenpärchen.

Und im großen Baum gegenüber brütet ein Turmfalkenpärchen.
Ich höre ihren gellenden Ruf und bin jedesmal ergriffen.

Es ist fast wie in Nicaragua auf der Terrasse meiner Hütte … ein Schaufenster der Natur.

Es formte sich ein Wunsch in mir …
* ich möchte hier bleiben …
* ich möchte nicht mehr weiterziehen …
* ich möchte hier mein *Nest* einrichten …

Und eine Idee ist am allerschönsten für mich.
Weihnachten hier mit meinen beiden Kindern verbringen.
Bei dieser Vorstellung geht mein Herz auf.

Lustig war auch folgende Begebenheit …

Ich saß neulich hier und überlegte hin und her, ob ich es mir *leisten* kann, diese Wohnung zu übernehmen.
Und ich dachte … ich sollte noch mal mit der Vermieterin ins Gespräch kommen.

Und was passierte???
Drei Stunden später klingelte es an der Tür.
Die Vermieterin wollte mich was fragen … letztendlich saßen wir dann zwei Stunden zusammen und haben erzählt.

Ein Anfang …
Ich bin neugierig, wie sich alles entwickelt und ich freue mich darauf.